Saison 2022

______________________________________________________

Montagsserenaden im Hohen Chor der Barfüßerkirche zu Erfurt

Montag, 01.08.2022, 19:00 Uhr
„Trio Balticum“
Liene Henkel (Riga/Erfurt) Klavier
Kristina Kato (Vilnius/Dresden) Violine
Eugen Mantu (Bukarest/Erfurt) Violoncello 

Vivaldi, Piazzola, Brahms, Frolov, Schostakowitsch 
______________________________

Montag, 08.08.2022, 19:00 Uhr
„Ein Solocellist spielt zweite Geige“
Kristina Kato (Vilnius/ Dresden) Violine
Eugen Mantu (Bukarest/Erfurt) Violoncello 

Händel/Halvorsen, Ravel, Schulhoff Igudesman u.a. 


Kristina Kato

______________________________________________________

Benefizkonzert in Rathaus zugunsten des Kinderhospiz in Nordhausen

Mittwoch, 03.08.2022, 18:03 Uhr I Rathausfestsaal
„Forelle und andere Köstlichkeiten von Franz Schubert“ 

Eintritt frei um ausreichende Spenden wird gebeten

Liene Henkel – Klavier
Kristina Kato – Violine
Peter Lukas-Kratz – Viola 
Eugen Mantu – Violoncello 
Friedemann Seifert-Henkel – Kontrabass 

______________________________________________________

Immer Sonntags 12:12 Uhr („Verdoppelung“😘)
im Esquina del Tango

26.06. Argentinische Tangos mit „Cello on fire“
24.07.2022 Tango e vivo
31.07. Piazzola s quattro estaciones porteño

Bettina – Lesung
Eugen, Younghee, Claudia und Frank – Violoncelli
Stefano – Klavier
Thomas – Klarinette

Tapas – La Kultura

Ein Projekt des Kammermusikvereins Erfurt e. V. Mit großzügiger Unterstützung der Sparkassenstiftung Erfurt

______________________________________________________

Philharmonisches Klavierkonzert im Rathausfestsaal

No. 3 am 16. Juli 19:00 Uhr, „Duo zu 4 Händen“
Ralph Neubert und Miku Nishimoto-Neubert

______________________________________________________

4. Philharmonisches Kammerkonzert, Sonntag, 10.07.2022 15.30 UhrI Kaufmannskirche Erfurt

Eugen Mantu

Fotos: Lutz Edelhoff

Mozart Divertimento Es Dur Stimmführerin des Philharmonischen Orchesters Stephanie Appelhans – Violine
Joachim Kelber – Viola
Eugen Mantu – Violoncello

Joachim Kelber

______________________________________________________

4. Sommerkonzert „Festliche Barockmusik“
Samstag, 25. 06. 2022, 17:00 Uhr I St. Nikolai Töttelstedt

Das Erfurter Barockensemble unter der Leitung von Frank Drechsel präsentiert virtuose Kammermusik der bedeutendsten deutschen Musiker des Barock auf historischen Instrumenten.
Mit Werken von Johann S. Bach, Georg Ph. Telemann, Philipp H. Erlebach und von Georg F. Händel

Almut Freitag, Blockflöten, Gundula Mantu, Violine, Frank Drechsel, Viola da gamba und Monika Ripamonti, Cembalo

______________________________________________________

3. Sommerkonzert „Serenade in S“
Sonntag, 19. 06. 2022, 17:00 Uhr I St. Lukas Bindersleben

Schumann, Schubert, Schostakowitsch

Liene Henkel, Klavier
und Eugen Mantu, Cello 

______________________________________________________

3. Philharmonisches Kammerkonzert, 12.06.2022, 15:30 Uhr I Kaufmannskirche Erfurt

Sommerliche Briese mit „Windstärke 5“
Werke von Mendelssohn, P. de Rivera, Delanoff, A. Piazolla

Anna Cuchal – Flöte
Corinna Franke – Fagott
Jeein Jung – Oboe
Thomas Richter – Klarinette
Wesley Chong- Horn

______________________________________________________

2. Sommerkonzert „Dutt Quartett“
Samstag, 21. 05. 2022, 17:00 Uhr I Heilig Geist Kerspleben

Werke für Flöte und Streicher von Johann S. Bach, Joseph Haydn und Wolfgang A. Mozart

Joy Dutt – Flöte, Iulian Dedu – Violine, Tom Cappadona – Viola, Claudia Schwarze – Violoncello
Das Dutt Quartett besteht aus vier engagierten Kammermusikern internationaler Herkunft, die sich insbesondere der Kammermusik für Querflöte gewidmet haben. Joy Dutt, künstlerischer Leiter des Ensembles, erhielt seinen ersten Flötenunterricht von seinem Vater im Alter von 12 Jahren. Seine professionelle Ausbildung begann er schließlich im Unterricht bei Prof. Hans-Joachim Köllreuter, ehemals Direktor des Goetheinstituts in Kalkutta, Indien. Es folgte ein Instrumentalstudium an der Hochschule für Musik in Weimar bei Alois Garscha, das er mit einem Solistendiplom abschloss. Das erste Engagement führte in als stellvertretenden Soloflötisten an die Schweriner Philharmonie. Seit 1980 ist Joy Dutt Soloflötist im Philharmonischen Orchester Erfurt. Neben seinem Beruf verbindet ihn eine regelmäßige Duotätigkeit mit Prof. Reinhard Wolschina am Klavier, er war außerdem einige Jahre Mitglied des Kammerensembles „Paul Dessau“. Joy Dutt musiziert darüber hinaus in zahlreichen Gastspielen in ganz Deutschland und Mitteleuropa.

______________________________________________________

Konzert und Lesung zu Ehren Wilhelm und Sophia Hässlers
Sonntag, 15. Mai 2022, 16:00 Uhr I Café Nerly Marktstraße Erfurt

Annekathrin Laabs – Mezzosopran
Gundula Mantu – Violine
Liene Henkel – Klavier

Sabine Henn – Lesung

Lieder und Kammermusik von Sophia und Johann Wilhelm Hässler, Texte von C. Th. v. Dahlberg und Helga Brück

______________________________________________________

1. Sommerkonzert „Creuzburg Trio“
Samstag, 14. 05. 2022, 17:00 Uhr I St. Andreas Ermstedt

Werke von Joseph Haydn, Frederic Chopin, Pablo Sarasate, George Gershwin, Carlos Gardel u.a.

Mit Iulian Dedu, Violine,
Claudia Schwarze, Cello
und Yuliya Peters, Klavier 

______________________________________________________

Sopran: Christina Bernhardt

Zweites Philharmonisches Kammmerkonzert
08.05.2022, 15:30 Uhr I Kaufmannskirche Erfurt

„Philharmonische Cellisten – Traumreise durch Raum und Zeit“
Von Bachs Thüringen, über Mussorgskys Russland, Casals‘ Catalunya, Villa Lobos‘ Brasilien, Argentiniens Tango bis zu Kurt Weills Traumland Youkali

Cellisten:
Boyana Antonova, Younghee Lim
Ivan Volosatov, Frank Drechsel
Jakob Fauser, Eugen Mantu

______________________________________________________

Benefizkonzert für die Ukrainehilfe im Rathausfestsaal

22.04.2022, 18:18 Uhr I Rathausfestsaal Erfurt

Benefizkonzert im Rathausfestsaal geben: „Cello on fire“ Eugen Mantu, Solocellist des Philharmonischen Orchesters lädt diesmal den Erfurter Christoph Jahn, Solocellist der Belgrader Philharmonie, seine in Belgrad geborene Frau Natasa Srdic – Jahn sowie die 18- jährige Schülerin Liv- Berit Heinz zu einer außergewöhnlichen Zeit zu dem Konzert für die Ukraine Hilfe in den Rathausfestsaal ein.

Christoph Michael Wilhelm Jahn

Christoph Michael Wilhelm Jahn

1977 in Erfurt geboren, studierte er an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar in der Klasse von Prof. Brunhard Böhme.

Weiterbildungen erfolgten bei Prof. Bogumil Karakonov in Sofia (Bulgarien), sowie bei den Professoren Gerhard Mantel, Peter Leisegang, Christoph Ritter, Tobias Kühne, Jörg Wolfgang Jahn, Stephan Forck (Vogler Quartett) und Ulrich Beetz (ABEGG Trio) im Rahmen von Sommerakademien, Kursen und Auslandsstudien.

Zur Zeit ist er als Solocellist in der Kammerphilharmonie Köln, der Belgrader Philharmonie, sowie am FAMES-Project-Orchester in Skopje tätig.

______________________________________________________

1. Philharmonisches Kammerkonzert
10.04.2022, 15:30 Uhr I Kaufmannskirche Erfurt

Werke von:
G.Rossini, W.A.Mozart,
L.Böhner und R.Schumann

Mitwirkende:
Gundula Mantu und Anke Müller – Violinen
Christiane Freywald – Viola
Eugen Mantu und Frank Drechsel –  Violoncello
Friedemann Seifert-Henkel – Kontrabass

______________________________________________________

Am Sonntag den 10.04.2022 fand das einzigartige Benefizkonzert zur Unterstützung der Ukraine des Kammermusikvereins Erfurt e. V. mit Unterstützung des Oberbürgermeisters und der Kulturdirektion der Landeshauptstadt statt.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,
Ich möchte mich ganz herzlich auch im Namen des Kammermusikvereins Erfurt und den beteiligten Künstlern für Ihre Unterstützung des gestrigen „12:05 Uhr – Konzertes“ im Rathausfestsaal Erfurt für die Ukraine Hilfe bedanken.
Bis jetzt wurden uns von den Zuschauern Spenden in Höhe von über 700 € auf das Konto der Ukrainische Landsleute e. V. gemeldet.
Im MDR „Marlene“ wurde über das Konzert berichtet.

Eugen Mantu, geb. Bukarest, seit 35 Jahre Solocellist des Philharmonischen Orchesters Erfurt wurde unterstützt von:
Liene Henkel (geb. Riga)
Olesia Shutko (aus Ukraine geflüchtete Pianistin, seit 2 Wochen in Erfurt)
Ralph Neubert (langjähriger Studienleiter und Solorepetitor des Theaters Erfurt)
und der Solosopranistin Christina Bernhardt

Fünf Künstler aus fünf Länder haben an diesem Tag die Schostakowitsch Sonate für Violoncello und Klavier und Kurt Weill „Youkali“ beide aus dem Jahr 1934 für den guten Zweck interpretiert.
Wir sind dankbar und überwältigt von der unglaubliche Resonanz, wir freuen uns dass es wieder möglich ist in dem wunderschönen  Rathausfestsaal der Landeshauptstadt Kammer Konzerte für gute Zwecke zu organisieren und noch mehr würden wir uns über eine Fortsetzung freuen.

______________________________________________________

„Komm mit in das Land der Träume 🌈“
05.03.2022, 16:16Uhr I Angermuseum Erfurt

Lassen Sie sich verzaubern und entführen in einer Welt voller Romantik, Liebe und Schönheit.
Unter allen Musikinstrumenten hat das Violoncello den Klang, welcher der Schönheit und Wärme der menschlichen Stimme am nächsten ist.

Liene Henkel – Klavier
Christina Bernhardt – Sopran
Eugen Mantu – Violoncello

______________________________________________________

Mörderische Nachtmusik – ein Krimikonzert
Montag, 21. 02. 2022, 20:00 Uhr I Theater im Palais.


Graf von Ehrenstein (gespielt von Sten Mitteis) lädt Sie als seine Gäste zu einem außerordentlichen Abendkonzert auf sein Schloss ein.
Lauschen Sie den Klängen des wunderbaren Komponisten Wofgang Amadeus Mozart, gespielt vom Haus- und Hofquartett des Grafen.

Es erklingen „Eine kleine Nachtmusik“ KV 525, das Streichquartett d-Moll KV 421 und andere Werke von Wolfgang Amadeus Mozart. An den Violinen verzaubern uns Antonia Prima Violina (Gundula Mantu) und Sofia Seconda Violina (Susanne Tautz-Bernhard, außerdem Idee und Text). 
Die virtuose Bratsche spielt Pietro di Viola (Thomas Leipold) und das brillante Fundament bildet Giavanni de la Violoncello (Eugen Mantu).
Der Abend könnte so heiter und gemütlich sein, doch da geschieht ein Mord!
Kann das Rätsel gelöst werden?Erleben Sie ein humorvolles, spannendes Konzert im Theater im Palais.
__________________________________

Die Regie führte Heinrich Kus.